Entgiften Sie Ihre Beziehung! Neue Erkenntnisse über verdeckten Narzissmus und People Pleasing

Gehören Sie zu den Menschen, die sich in einer toxischen Beziehung verfangen haben? Ist das Drama außer Kontrolle geraten? Werden Sie von den Stimmungen beherrscht? Können Sie ihre Wut nicht zügeln, müssen Sie Ihren Partner ständig abwerten und ihn davon überzeugen, dass er ein Fall für die Klapse ist – oder sind Sie auf der anderen Seite der gleichen Medaille? Fühlen Sie sich von jemandem, der Sie aufrichtig liebt, schlecht behandelt, weil „Sie nichts auf die Reihe kriegen“? Ist Ihre Beziehung in eine anhaltende No-Sex-Phase geraten? Oder ist es eine frühere Phase, in der Sie merken, dass die Intimität in Ihrem Leben fehlt?

Wenn es Ihnen so geht, seien Sie beruhigt, Sie sind nicht der Einzige. Der gesamte Planet leidet unter diesem Zustand, er ist systemisch. Narzissmus und der komplementäre Co-Abhängige, der kürzlich als „people pleaser“ Eingang in das Handbuch der klinischen Psychologie gefunden hat, sind nicht nur in den verbliebenen Kernfamilien zu finden, die in den Vorstädten auseinanderfallen, der Zustand hat längst die Kinderstube verlassen und die Politik, die Unternehmenshierarchien und das Militär erobert. Missbrauch ist überall. Das Gute an Vorstädten ist, dass sich in der verbliebenen Kernfamilie der Mechanismus nachvollziehen lässt, und wie es aussieht, ist er nicht nur systemisch, sondern universell.

Lassen Sie uns Schritt für Schritt heranzoomen. Das Leben fühlt sich manchmal an, als ob man sich in einem Spiegelkabinett verliert. Und das ist der Grund: Zunächst einmal sind wir, wenn wir mit unserem Tagesbewusstsein identifiziert sind, wie Figuren in einem Buch. Es gibt einen Bösewicht und ein Opfer und den, der zur Rettung kommt, und sie alle tun, was sie tun, weil ihre Selbstwahrnehmung begrenzt ist, aufgespalten in Bewusstes und Unbewusstes, und die Qualitäten sind so komplementär angeordnet, dass das Drama-Dreieck ewig fortbesteht. Und wenn wir versuchen, uns von dem Trauma zu heilen, das wir uns beim Herumtanzen im Dramadreieck zugefügt haben, übertragen wir diese traumatischen Ereignisse wieder auf andere. Das ist elementar. Wir tun das um den Preis eines schlechten Karmas. Wir tun das so lange, bis wir unsere Lektion gelernt haben und erkennen, wie sich diese drei komplementären Charakterpaare bei der Interaktion fühlen, bis wir alles über jede Perspektive jeder Interaktion gelernt haben. Das ist der Zeitpunkt, an dem sich die beiden komplementären Seiten aller drei Münzen zusammenfügen, und die Erkenntnis erlaubt uns, in die Position des Autors des Romans unseres Lebens zurückzukehren, nach Hause ins Einheitsbewusstsein.

Wenn das Leben so einfach wäre, hätten wir das schon längst herausgefunden, und das ganze Experiment der Dualität wäre schon längst beendet, in einem großen Lachanfall.

Deshalb hat derjenige, der diesen Ort erschaffen hat, eine zweite Reihe von Spiegeln installiert, die dazu gedacht sind, die Menschen zu desorientieren, um das Spiel zu verlängern. Diese Spiegel erlauben es uns, alles, was in uns unbewusst ist, auf die Handlungen unseres Gegenübers zu projizieren. Zu viel Theorie? Schauen wir uns ein Beispiel an. Eines der Lieblingswerkzeuge eines Narzissten ist Gaslighting, d.h. seinem Opfer einzureden, dass es krank ist und Hilfe braucht. Der Narzisst wird nicht erkennen, dass er sich hier in einer Art Täterrolle befindet, denn aus seiner Wahrnehmung heraus braucht sein Opfer wirklich Hilfe. Wenn das Opfer schließlich aufwacht und den Narzissten auf sein narzisstisches Verhalten anspricht, wird der Narzisst erwidern: „Hör auf, mich zu gaslighten!“ Das ist Projektion. Es ist kein Sarkasmus. Diese Typen glauben, was sie sagen.

Deshalb fühlt es sich an, als wäre man in einem Spiegelkabinett verloren, weil es so viele Spiegel gibt, die uns hin und her reflektieren. Diese Spiegel dienen dazu, uns in der Illusion der Trennung zu halten, uns im Spiel zu halten, um uns all die verschiedenen Perspektiven zu lehren, die man einnehmen kann, und uns die einmalige Chance zu geben, uns selbst in einem begrenzten Rahmen zu erleben. Das ist wie der weise und wohlwollende König, der seinem Magier sagt, er solle ihn für ein Jahr vergessen lassen, wer er ist, da er sich selbst als Bettler erleben möchte, um ein besserer König zu werden.

Die klinische Psychologie hat es aufgegeben, Narzissmus zu heilen. Es gibt jedoch einige Forschungen, die eher aus der schamanischen Tradition kommen, die Wege gefunden haben, aus diesem Spiegelkabinett herauszukommen. Schamanismus und klinische Psychologie sind irgendwie komplementär. Das eine nennt sich Wissenschaft und verbietet jede Form von Subjektivität, stützt sich nur auf Daten, und das andere ist die Kunst der subjektiven Wahrnehmung schlechthin. Es ist nicht verwunderlich, dass der Versuch, beide Konzepte zu verschmelzen, zu einigen fruchtbaren Erkenntnissen geführt hat, und wir endlich ein Protokoll zur Heilung von Narzissmus haben.

Nur als Teaser: wie wäre es mit einer Neuinterpretation der Freudschen Ich/Superego-Struktur, die es erlaubt, das Freudsche Modell mit dem Dramen-Dreieck zu verschmelzen und die Positionen in beliebigem Umfang zu individualisieren. Wenn Sie darin eintauchen wollen, ist der Beitrag zu lang für diesen Platz hier, aber Sie können dem weißen Kaninchen in den Kaninchenbau folgen.

Veröffentlicht in Psychology.

Ein Kommentar

  1. Danke, ich folge Ihnen schon eine Weile durch den Kaninchenbau oder sagen wir, ich treffe immer mal wieder auf Hinweise von Ihnen, die meinen Weg kreuzen. Ich möchte Ihnen an dieser Stelle auch herzlich danken für den Blueprint, an dem ich energetisch immer mal wieder abfragen darf, wo ich etwa stehe im Heilprozess. Jeder Schritt bedeutet da eine ganze Menge Arbeit und auch eine Menge Mut.

Schreibe einen Kommentar zu sesam Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.